troii Software at Mobile World Congress 2011

Von 14.-17. Feb 2011 fand der Mobile World Congress 2011 in Barcelona statt. Mit ca. 1.300 Ausstellern und über 50.000 Besuchern ist der MWC11 das Event des Jahres in der Mobilefunkbranche. Neben den Geräteherstellern, die ihre neuesten Geräte vorstellten, fand mit dem AppPlanet auch ein wichtiges Event für Mobile App Development statt. Hier präsentierten alle Plattformen (mit Ausnahme von Apple) ihre Strategien und Entwicklungen für die Anwendungsentwicklung auf ihren Plattformen.

Um für unsere Kunden die diesjähringen Trends und Neuerungen rechtzeitig zu erkennen, waren wir, als Anbieter und Entwickler mobiler Apps für mehrere Plattformen (schwerpunktmäßig BlackBerry, iOS und Android), auf diesem wichtigen Event natürlich vertreten.

Trend Nummer 1 war, wie bereits auf der CES in Las Vegas zu erkennen: Tabs, Tabs, Tabs die zum größten Teil mit der bald verfügbaren Android Version 3.0 (Honeycomb) arbeiten. Beispiele dafür sind das (extrem leichte) Samsung Galaxy Tab 10.1, das LG Optimus Pad (mit 3D Kamera) und das Motorola Xoom (mit Docking Station).


Bei den Tabs gibt es noch zwei weitere, aus unserer Sicht interessant Produkte: Das von HP hergestellte und mit Palm WebOS betriebene HP TouchPad und das Playbook von RIM.

Beide bieten innovative Kombinationsmöglichkeiten mit ihren dazu passenden Smartphones. Beim HP TouchPad kann z.B. durch einfaches „aneinanderhalten“ eine geöffnete Website vom Palm Pre an das TouchPad „übergeben“ werden, welches diese dann im Browser anzeigt.

Das Playbook von RIM lässt sich via Bluetooth mit einem BlackBerry Smartphone koppeln und kann dadurch auf dessen Daten zugreifen. So können zB Mails gelesen und geschrieben werden oder im Kalender gearbeitet werden.

Ein wichtiger Teil des MWC war auch heuer wieder der AppPlanet. In Halle 7 drehte sich alles um die verschiedensten Plattformen für die Entwicklung mobiler Applikationen. So war zum Beispiel der BlackBerry Hersteller RIM mit einem riesigen Stand vertreten, auf dem RIM nicht nur die aktuellsten BlackBerry Geräte und das Playbook präsentierte, sondern auch einigen Partner die Möglichkeit bot ihre Lösungen zu zeigen.
Neben den Messeständen gab es täglich interessante Sessions auf denen die jeweiligen Hersteller Einblick in ihre Strategien für die nächsten Monate gaben und in Workshops den Entwicklern ihre Plattformen näher brachten. Wir haben uns hier die WebWorks Plattform von RIM für BlackBerry Playbook und Smartphones sowie Palm WebOS angesehen.

Außerdem haben wir noch einen der letzten Plätze für den Windows Phone 7 Tag ergattern können und uns über interessante News und das Lunchpaket freuen dürfen. Sehr aufschlussreich war hier auch das gemeinsame Auftreten von Nokia und Microsoft. Es scheint so als ob beide Parteien richtig glücklich über den Zusammenschluss sind und heuer noch einiges vor haben.

Hier noch ein paar weitere Eindrücke:

Leave a Reply